Aktuelles

Bildnis und Akt im Schloss Dryburg

Ausstellung vom 10.07.2014 bis  13.09.2014

© Harald und Elfriede Preuster

© Harald und Elfriede Preuster

Das Bildnis, das Porträthafte und der Akt stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die, wenn sie am 10.07.2014 eröffnet, sich ganz dem Thema „Mensch“ annehmen wird.

Die dann gezeigten Arbeiten sind von Künstlern, die Harald und Elfriede Preuster, den Sammlern, besonders nahe stehen und standen, wie Werner Wittig (1930-2013) etwa; Gerhard Altenbourg wird vertreten sein, Hermann Kohlmann (1907-1982), Bernhard Heisig (1925-2011), Arno Mohr und mit einem „Mädchenporträt“ Angelika Tübke, um nur einige zu nennen, nicht zu vergessen Otto Pankok. Mit dem „Kopf“ ist auch der „eigene Kopf“ ins Bild gesetzt, die straffere und präzisere Sicht des Künstlers auf die Gesellschaft, die im Durchgang durch Zweifel, Skepsis, Nöte und Angst, durch innere Spannungen, zu einer Aussage der Wirklichkeit gelangt, die nicht „schönt“ und damit den gesellschaftlichen Gegebenheiten nahe kommt, aber auch eine neue Spannung herstellt. Das Wahre steht vor dem Schönen. So und nicht anders, räumt es ein, ein Arbeiterporträt wie einen Kirschzweig zu betrachten und eine Flötensuite wahrzunehmen. Der Brückenbogen, auf dem wir uns neigen zum „Akt“. Besonderer Dank gilt – in diesem humanistisch angemahnten Rahmen – der Sparkassenstiftung Bad Langensalza für die Förderung unserer laufenden Ausstellungen.

Der Kunstwestthüringer e.V. lädt ein zu einem Wiedersehen. Die Vernissage findet am 10.07.2014 um 19 Uhr statt, in der Galerie im Schloss Dryburg. Öffnungszeiten: Do – Sa von 14 bis 17 Uhr.

 

 

Beate Weston-Weidemann