Aktuelles

Neue Kunst in alten Mauern

In dem großen, grauen Gebäude, dem höchsten und wohl auch einem der ältesten Wohnhäuser der Kurstadt, eröffneten die Mitglieder des Kunstwestthüringer am 20. Januar 2011 ihre „Galerie im Schloss Dryburg“. Viele, sehr viele Gäste waren der Einladung zu diesem Ereignis gefolgt und brachten den Verein damit fast an die Grenze seiner „Räumlichkeit“. Die Möglichkeit, in dieser Galerie die Arbeiten der Mitglieder zu präsentieren, verdankt der Verein Herrn Albrecht Kiesow, der die Räume zur Verfügung stellt. Dieser hatte aus der Presse von den Sorgen des Verein erfahren. Seine Idee den Künstlern dieses außergewöhnlichen Domizil zur Nutzung  zu überlassen, verkürzt die Wartezeit des Vereins und der Kunstinteressierten auf das neue Haus Rosenthal, in dem dem Verein nach Umbauarbeiten durch die Stadt Bad Langensalza Räume zur Verfügung gestellt werden sollen. Überaus dankbar für die Unterstützung ernannte der Verein Herrn Kiesow und den Bürgermeister der Stadt Bad Langensalza, Herr Bernhard Schönau, anlässlich der Eröffnung der Galerie und quasi der Ankunft in der Rosenstadt zu Ehrenmitgliedern des Vereins.

Getragen vom Schwung dieser tollen Auftaktveranstaltung kann sich der Verein nun mit voller Kraft seinen neuen Projekten widmen, z.B. dem Bibelgarten oder der Ausstellung im Haus Dacheröden. Hoffen wir, dass die wunderbaren Räume die Künstler noch zu vielen anderen interessanten Projekten inspirieren werden.

Text: Christina Wandelt
Fotos: Wilfrid Sons